Über mich

Manchmal denke ich, dass ich bis zu meinem 35. Lebensjahr lediglich existiert habe. Zumindest konnte ich bis dahin einen klassischen Lebenslauf vorweisen.

Mit 19 Abitur. Anschließend eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Mit 23 geheiratet. Mit 28 wurde ich Filialleiterin. 5 Jahre später kauften wir uns ein Haus.

2004 holte mich mein Leben ein und ich brach innerlich zusammen.

Dann wurde ich mit 35 Jahren Mutter. Das änderte alles. Mein ganzes Leben wurde auf den Kopf gestellt.


Im Lauf der darauffolgenden Jahre merkten wir als Familie immer mehr, wie verhaftet wir in diesem kranken gesellschaftlichen System waren. Wie vielen Erwartungen und Zwängen wir im außen unterlagen. Uns wurde bewusst, dass wir unser eigenes inneres Wertesystem ständig mit Füßen traten.

Obwohl es uns materiell an nichts fehlte, litten wir als Familie. Wir hatten den klassischen Lebensentwurf einer Mittelstandsfamilie erfüllt und funktionierten. Und das war das Einzige, was uns noch am Leben hielt.

Funktionieren.

Wir fingen an, Fragen zu stellen. Hinterfragten alles und am allermeisten uns selbst. Wir begannen, all unsere ungeliebten und zur Seite geschobenen Themen aufzuarbeiten. Immer mit dem Ziel, es uns besser gehen zu lassen. Wir wollten endlich zu uns zurückfinden und uns fest in uns verwurzeln. Wir wollten selbstbestimmt und freier leben. Wir wollten Verantwortung für uns und unser Leben übernehmen.

Und so begannen wir dementsprechend Konsequenzen zu ziehen und unser Handeln, unser Leben immer mehr an unseren inneren Werten auszurichten.

Als ich nach fast 25 Jahren meinen Job bei der Bank kündigte, weil ich dem ständigen Leistungsdruck nicht mehr standhielt.

Als wir unseren Sohn aus dem regulären Kindergarten unseres Dorfes nahmen, um ihm eine unbeschwerte Zeit, in der er einfach Kind sein durfte, in einem Waldkindergarten zu ermöglichen.

Als auch mein Mann seine Führungsposition in einem großen Unternehmen aufgab, weil er Gefahr lief, schwer zu erkranken.

Als wir letzten Endes sogar Deutschland verließen, weil wir nicht mehr mit anschauen konnten, wie unsere Tochter an diesem Schulsystem zu zerbrechen drohte.


Heute lebe ich mit meinem Mann, unseren beiden Kindern und unserem Hund auf Teneriffa. Auch das war letzten Endes eine Schlussfolgerung unserer Sehnsucht nach einem erfüllten und freieren Leben.

Und ich arbeite mit Menschen und Familien, die sich vor oder in ähnlichen Situationen, wie wir sie selbst auch schon erlebt haben, befinden.

Menschen, die nicht mehr im Außen suchen sondern in sich selbst fündig werden wollen.

Menschen, die nicht mehr nur funktionieren sondern ein Leben nach ihren eigenen Vorstellungen führen möchten.


  • Jahrgang 1970
  • Abitur in 1989
  • Ausbildung zur Bankkauffrau von 1989 bis 1991
  • Weiterbildung zur Bankfachwirtin von 1993 bis 1995
  • von 1989 bis 2012 angestellt bei einer deutschen Großbank. Im Privatkundenbereich tätig. Zuletzt mehrere Jahre als Filialleiterin.
  • 2007-2008 Fernstudium Schriftpsychologie
  • von 2011 bis 2016 intensive mehrjährige Ausbildung zur
    Professionellen Systemischen Kinesiologin LGEZ
    (Touch für Health, Matrix in Balance, Systeme in Balance, Blue Print, Brain Gym, Edu-Kinestetik)
  • seit 2013 selbstständig als begleitende Kinesiologin tätig
  • Mitglied in der DGAK (Deutsche Gesellschaft für angewandte Kinesiologie)
  • seit über 25 Jahren glücklich verheiratet und Mutter von 2 wunderbaren und freiheitsliebenden Kindern

Wenn du magst, abonniere meinen Kanal auf Telegram. Dort teile ich vieles, was wir als Familie im Wandel erlebt haben und lasse Menschen an unserer Gefühlswelt teilhaben. Ich freue mich, dir auch dort zu begegnen.

https://t.me/Ermaechtigedichselbst